Party-Urlauber in Thailand

Zwischen Sexurlaub und Backpacking

Die meisten Backpacker zieht es nach Thailand wegen der Fullmoon Partys. Und ja, natürlich lohnt es sich. Denn wer möchte nicht gern mit Freunden oder neuen Bekanntschaften an Stränden trinken und zu aktueller Musik abtanzen? Der große Traum von der Party des Lebens geht jedoch für die meisten männlichen Touristen nur dann in Erfüllung, wenn sie die Nacht nicht alleine verbringen. Die Voraussetzung dazu ist jedoch, dass man nicht allzu betrunken ist, denn wie bekannt ist Alkohol nicht gerade eine sexuelle stimulierende Flüssigkeit. Sex und Fullmoon-Partys gehören zusammen wie der Sand zum Strand, weshalb hier auch nicht zimperlich mit Flirtversuchen und Anbaggern umgegangen wird.

party in pattayaDie meisten Backpacker trinken dabei nur Bier, weil Bier günstiger ist als Softdrinks oder andere härtere alkoholische Getränke. Die meisten Touristen halten sich vor den Fullmoon Feten in Bangkok oder in Pattaya auf und lassen ordentlich die Sau raus. Denn auch in Pattaya lässt sich partytechnisch viel erleben und die Nacht zum Tag machen. Man mag zwar glauben, dass Pattaya ein Ort für Rentner ist die sich einen Sexurlaub gönnen, doch Pattaya ist weit mehr als nur das. In der unmittelbaren Umgebung kann man einsame Strände und viele andere interessante Orte finden. Nicht nur das Entspannen am Strand, sondern auch der Besuch von alten Tempeln und Buddha Statuen gehört zu einem angemessenen Besuch der Stadt Pattaya.

Sex in Pattaya

Der Hauptgrund vieler Touristen in Pattaya ist die weltberühmte Walking Street zu sehen und zu bestaunen. Über eine Straße mit mehreren hundert Metern länge erstrecken sich Nachtclubs, Bars und Restaurants. Menschen aller Nationen tummeln sich Nacht für Nacht in dieser Straße der Sünde und bestaunen die Vielfalt der Thai Girls in der Walking Street. Die Polizei sort dabei für den Schutz der Touristen doch duldet offensichtlich die vorhandene Prostitution. In den Bars hat man die Möglichkeit Gogo-Girls anzusehen, Alkohol zu trinken und Spaß zu haben. In den Tanzclubs tummeln sich westliche Touristen und eine Vielzahl leichtbekleideter einheimischer Thai Damen. Ein Blick genügt und man beginnt ein intensives Gespräch und landet am Ende des Abends sogar in Begleitung im Zimmer. Neben dem vielen Sex, dem Alkohol und der Partystimmung darf man die unterschiedlichen Restaurants nicht vergessen. Indische, thailändische und italienische Restaurants reihen sich an der Walking Street aneinander und für jeden Geschmack lässt sich etwas essbares finden. Wenn man sich die Walking Street also noch immer nicht vorstellen kann, dann haben wir hier ein Video für euch vorbereitet. Das ist die weltbekannte Walking Street in Pattaya, Thailand:

Man kann die Walking Street mit dem Hamburger Kiez vergleichen. Viele partywütige Leute und Touristen, egal ob alt oder jung. Etwas für das Auge ist die Walking Street allemal und wenn man Gesellschaft braucht, dann ist es der idealo Ort um neue Leute kennen zu lernen. Wir empfehlen den Besuch sehr, egal ob es für einen Sexurlaub ist, als Gruppe oder alleinreisende Backpacker ist. Man sollte dennoch nicht vergessen, dass Thailand ein stolzes Land ist und deshalb die Walking Street nur zu den wenigen Orten gehört, wo sowas erlaubt ist.